Mein Weg begann mit einer freiwilligen Ausbildung zum Schlosser im Jugendwerk Sankt Josef. Hier hatte ich die Ehre eine praxisorientierte Ausbildung zu genießen. Dies war nicht nur eine wichtige Grundlage für mein späteres Berufsleben, sondern hat auch meine Leidenschaft für handwerkliche Tätigkeiten geweckt. So hatte ich zu meiner Ausbildungszeit auch die Möglichkeit die alte Kunst des Schmiedens zu lernen.

Nach meiner Ausbildung habe ich mich entschieden, meinen Horizont zu erweitern und mich weiterzubilden. Ich habe erfolgreich die Weiterbildung zum Schlossermeister und mein Fachabitur abgeschlossen, um meine Fähigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen und mich beruflich weiterzuentwickeln.

Diese Zeit war für mich eine spannende Herausforderung, die mir ermöglicht hat, mein Wissen in verschiedenen Fachbereichen zu erweitern und neue Perspektiven zu gewinnen

Schließlich habe ich meinen Bachelorabschluss erlangt, der für mich nicht nur ein Meilenstein, sondern auch ein Beweis für meine Beharrlichkeit und meinen Willen zur persönlichen Weiterentwicklung war. Diese akademische Ausbildung hat mir nicht nur fachliches Wissen vermittelt, sondern auch meine analytischen und kritischen Denkfähigkeiten geschärft.

Insgesamt betrachte ich meinen schulischen Werdegang als einen positiven und prägenden Teil meines Lebens. Jede Station auf diesem Weg hat mich geformt und mich zu dem gemacht, wer ich heute bin.